Ihr Warenkorb
keine Produkte

Sanfte Meditation

Art.Nr.:
19725091
Lieferzeit:
sofort (am Lager) sofort (am Lager) (Ausland abweichend)
5,95 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Balsamische Düfte bringen Ruhe und Einkehr, um die perfekte Atmosphäre zur Meditation zu schaffen. Die sanfte Mischung sorgt für eine Atmosphäre der Geborgenheit, Ruhe und Trost und regt zugleich Lebensfreude, Enthusiasmus und Fantasie an. Die harmonisierenden Düfte hinterlassen ein Gefühl der Wärme und des tiefen inneren Friedens.

Inhalt: Sandelholz, Olibanum, Benzoe u.a.

Inhalt des Gläschens: 50 ml

Trockene Mischungen, die kaum duften? Nicht mit uns! In unseren Mischungen verwenden wir nur die aromatischsten Kräuter und Harze. Um ideale, intensiv duftende Kompositionen zu garantieren, füllen wir unsere Mischungen stets frisch von Hand ab. Damit du das ideale Räuchererlebnis genießen kannst!

Tipp: Verwende Mörser und Stößel, um die Mischung noch einmal zu zerstoßen und so besser zu vermengen. Wir zerkleinern viele Zutaten bewusst nicht zu stark, damit sie ihr Aroma besser erhalten.

Anwendung:

Unsere Mischungen sind sowohl zum Räuchern mit Kohle als auch mit Stövchen geeignet.

Wie du räucherst!

Für das Räuchern mit Stövchen benötigst du lediglich zum Stövchen ein Teelicht und etwas um die Kräuter oder Harze, die du räuchern möchtest, anzuzünden. Wie viele Kräuter du zusammen verwenden oder mischen willst, bleibt ganz dir überlassen. Verteile diese einfach auf dem Räuchersieb und platziere das Teelicht darunter. Warte ein wenig bis es etwas qualmt und sich die Düfte sanft entfalten. Besonders für Kräuter eignet sich diese Methode sehr gut. Bei Harzen allerdings solltest du darauf achten das Räuchersieb zuvor mit etwas Alufolie abzudecken, da sie sich verflüssigen und das Sieb verkleben können.

Für das Räuchern mit Kohle brauchst du: Ein feuerfestes Gefäß, Räuchersand, Räucherkohle, ein Feuerzeug oder Streichhölzer, eine Räucherzange, einen Räucherlöffel und deine Kräuter und Harze der Wahl. Fülle zunächst dein Gefäß mit Sand, sodass sich ein kleines Häufchen bildet. Anschließend greifst du mit der Zange die Kohle und entzündest sie. Setze sie hochkant mittig auf den Sand, damit sie möglichst viel Sauerstoff von allen Seiten bekommt und warte, bis sie durchgebrannt ist und grau wird. Kippe sie nun um, sodass die Seite mit der kleinen Einbuchtung nach oben zeigt und platziere darin mithilfe des Löffels deine Kräuter und Harze. Sei dabei vorsichtig, da die Kohle enorm heiß ist. Besonders für Harze ist das Räuchern mit Kohle geeignet, Kräuter hingegen können unter Umständen sehr schnell verbrennen und ihren Duft so nicht so intensiv entfalten. Um dies zu vermeiden, ist es auch möglich, ein Sieb über die Kohle zu platzieren – genau wie beim Stövchen, wenn das Gefäß dazu geeignet ist.

Tipp:

Die meisten Kohlen enthalten einen Stoff, der dafür sorgt, dass sie sich gut entzünden. Wenn dieser verbrennt, kann es einen unangenehmen Geruch erzeugen, den manche bei der Räucherung als störend empfinden. Um das zu vermeiden, zünde die Kohle einfach draußen oder an einem offenen Fenster an.