Ihr Warenkorb
keine Produkte

Des Teufels Apokryphen von John A. De Vito

Art.Nr.:
4176
Lieferzeit:
sofort (am Lager) sofort (am Lager) (Ausland abweichend)
19,95 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

John A. De Vito, 176 Seiten, kart.

Der Krieg zwischen Gott und Satan begann vor langer, langer Zeit. Und lange, bevor die Menschheit geboren wurde, fochten Gott und Satan um die Vorherrschaft des Himmels (wie später auch um die „Seelen der Menschen“ dieser Erde). Nun – wie jeder weiß – triumphierte Gott über Satan, der damit aus dem Himmel verstoßen wurde: Das ist doch genau das Ereignis, das uns nunmehr seit Jahrhunderten immer und immer wieder erzählt wird. Berichtet wird immer nur die Geschichte der Sieger. Doch auch eine tausendfach erzählte Lüge – bleibt eine Lüge und sie wird auch nicht dadurch „wahr“, dass unendlich viele Menschen an sie „glauben“.
 

John A. De Vito macht es deutlich: Hier geht es nur um eines – um eine große Irreführung. Aufgespürt wurde die Wahrheit durch ein wiederentdecktes Manuskript, das von einem Priester, der vom Teufel selbst besucht wurde, vor vielen Jahrhunderten geschrieben wurde. Ein Priester, der die Kirche letztlich verließ und, um die Wahrheit zu erfahren, durch die Welt reiste, um drei verrückte Propheten zu suchen. Dabei stieß er letztlich auf die Antwort auf die „Frage aller Fragen“ – sozusagen auf die „Urmutter“ aller Fragestellungen – die Frage, welche die Menschen (und zwar nicht nur unsere „großen Philosophen“) seit Jahrtausenden zu beantworten suchen: „Was ist der Sinn unseres Lebens?“ Und letztlich: „... meines Lebens!?!“

Der Autor hat es gewagt, diese und andere Fragen an die Bibel zu stellen und Antworten erhalten – Antworten, die vielen vielleicht nicht gefallen mögen. Dennoch hat er Schmähungen, Spott und Morddrohungen auf sich genommen, in der Hoffnung, dass wenigstens ein paar vereinzelte Leser dadurch inspiriert werden und diese Ideen in ihr Leben integrieren, denn der theoretische Versuch, die Welt von der anderen Seite des Zauns zu betrachten kann – durchaus „Kopfschmerzen“ verursachen. Sein Gedankenexperiment stellt unser Weltbild auf den Kopf und entpuppt sich dabei als erschreckend logisch. Viele Begebenheiten ergeben erst durch ihre Verkehrung plötzlich Sinn. Widersprüche und Ungereimtheiten der Bibel lösen sich urplötzlich auf. Kirche und Religion erscheinen in einem neuen – in einem schalen Licht. Dabei stützt er sich auf das apokryphe Schriftstück „Das Testament des Hiob“ und das „Testimonium Veritatis“ aus der Sammlung von Nag Hammadi.